CPI startet nun auch an der FH Wr. Neustadt / Standort Wieselburg

Das Creative Pre-Incubator-Programm (CPI) wurde vor vier Jahren durch eine Kooperation zwischen der Fachhochschule St. Pölten und dem accent Gründerservice ermöglicht und ist Teil der Spin-off-Strategie des Landes Niederösterreich.

Ziel ist es, Studierende und Absolventen mit vielversprechenden Geschäftsideen bei ihren Gründungs- und Start-up Aktivitäten intensiv zu unterstützen. Ab Herbst haben nun auch die Studierenden der Fachhochschule Wiener Neustadt am Standort Wieselburg die Möglichkeit an diesem europäischen Vorzeigeprogramm teilzunehmen.

„Das Konzept des CPI`s bietet Studierenden eine ideale Plattform um ihre potenziellen Gründungsideen vorzubereiten und umzusetzen“, betont Peiman Zamani, Leiter des Creative Pre-Incubator Programmes. „Mit der Vertragsunterzeichnung durch die Geschäftsführer der FH Wr. Neustadt Josef Wiesler und Michael Moll vom accent Gründerservice wurde das Ziel der Ausrollung auf alle NÖ Fachhochschulen erreicht“.

„Das CPI Programm ist ein weiterer Meilenstein, um unsere Studierenden noch intensiver auf die Unternehmensgründung vorzubereiten“, erklärt Wirtschafts- und Technologielandesrätin Petra Bohuslav. „Aus dem CPI sind auch schon einige Vorzeigegründungen hervorgegangen. Wie zuletzt Warrify, die im Sommer an der Berkeley Summer School teilnehmen durften und dort von einer internationalen Jury zum diesjährigen Siegerteam gewählt wurden.

Seit 2005 gibt es an der Austrian Marketing University of Applied Science (AMU) in Wieselburg ein Start-up Center, welches in Kooperation mit dem accent Gründerservice aufgebaut wurde. „Viele Studierende entscheiden sich genau wegen der Unterstützung beim Gründen für den Standort Wieselburg, erklärt Josef Farthofer, Leiter des Gründercenters am Standort Wieselburg. „Diese Unterstützung für potenzielle FH-Gründer soll nun durch die Implementierung des CPI-Programmes noch intensiviert werden.“

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.