Runde drei am IMC Krems

Mit Centralize, DigiCust, Ordito und Wisebrush schlossen vier CPI-Teams den letzten Zyklus des Programmes an der IMC FH Krems erfolgreich ab. Gleich zwei Teams aus dem zweiten Durchgang am IMC, Ordito und DigiCust, wurden nach Abschluss des CPI nun bei accent in Inkubation aufgenommen.

Die Nachfolger unserer Alumni sind bereits in den neuen Zyklus gestartet. Bei der Jurysitzung zur Aufnahme in den Creative Pre-Incubator im Dezember pitchten die Bewerberinnen und Bewerber vor einer unabhängigen Expertenjury. Elena Maria Tröscher von der AWS, Michael Moll, Geschäftsführer von accent, Dieter Bader von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und Richard König, Serial Entrepreneur, entschieden, welche Teams von nun an im CPI betreut werden.

Von den zahlreichen starken Bewerbungen konnten folgende Teams die Jury am meisten von ihren Geschäftsideen überzeugen:

Mit Gamification-Aspekten und Belohnungen für die NutzerInnen, bietet DataEx einen größeren Anreiz für die Beantwortung von Fragebögen. Das Team um Lukas Fürst und Maximilian Klein optimiert so die Erhebung von Kundendaten für Unternehmen.

Novumid bietet eine neue Therapiemöglichkeit von bakteriellen Infektionen, welche mit Antibiotika auf dem Markt immer schwieriger zu behandeln sind. Betül Ercelik und Ema Cervenova arbeiten an einer Form der Behandlung, bei der andere Medikamente scheitern.

Qualitativ hochwertigen Content und die Möglichkeit für NutzerInnen ihre Professionen und Leidenschaften online mit anderen zu teilen, bietet das Team Hapi auf ihrer Seite. Die Social-Life Streaming Plattform von Paul Truffner, Florian Platzer und Tobias Dürhammer zeichnet sich insbesondere durch Benutzerfreundlichkeit aus.

Mit der App Magnus – sound analytics & product placement via augmented reality bietet David Dorolti einen Problemlöser im B2B-Bereich und hilft Innenarchitekten, Büroausstattern und Vertrieb. Während diese mehrere Termine brauchen, um Akustik und Design im Einrichtungsbereich zu verwirklichen und zu verkaufen, geht dies mithilfe der App in kürzester Zeit.

Tatjana Heinicker befasst sich mit der digitalen Kommunikation therapeutischer Berufe, in verschiedenen Settings. Durch die Plattform Therapiejoker wird der berufliche Alltag, die Zusammenarbeit und die jeweiligen Fachkompetenzen der TherapeutInnen bereichert und gefördert.

Wir freuen uns, über den Anklang, den das CPI-Programm findet und sind gespannt auf die Entwicklungen, welche die neuen CPI-Teams in den nächsten Monaten zurücklegen werden.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.